Aktuelles Vorlesungsprogramm Sommersemester 2019

Um eine qualifizierte Beratung gewährleisten zu können, organisieren wir regelmäßig Ausbildungsveranstaltungen mit renommierten ReferentInnen im Asyl- und Migrationsrecht. Das aktuelle Ausbildungsprogramm hat im Wintersemester 2018/19 begonnen. Der Quereinstieg ist aber auch zum Sommersemester 2019 ohne Weiteres möglich. Die anschließende Mitarbeit in einem Beraterteam ist keine Voraussetzung für die Teilnahme aber ausdrücklich erwünscht.

Mitmachen

Die Idee

Wir bieten kostenlose Beratung und Unterstützung für Flüchtlinge und Asylbewerber bei rechtlichen Fragen in Deutschland.

mehr erfahren

Mitmachen

Mitmachen

Wir sind immer auf der Suche nach Interessierten, die uns bei unserer Arbeit unterstützen.
Ein Jurastudium ist nicht zwingend notwendig.

mehr erfahren

Spenden

Spenden

Wir sind gemeinnützig. Daher sind wir auf Spenden und Unterstützung angwiesen.
Hier erfahren Sie, wie Sie uns unterstützen können.

mehr erfahren

Refugee Law Clinic Saarbrücken – Die Idee

Wir bieten kostenlose Beratung und Unterstützung für Flüchtlinge und Asylbewerber bei rechtlichen Fragen und sonstigen Herausforderungen in Deutschland an. Zugleich bieten wir Studierenden der Rechtswissenschaften als auch Studierenden anderer Fächer die Möglichkeit, ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse auch in einem praktischen Zusammenhang anzuwenden. So wird der  gesellschaftliche Zusammenhalt gefördert, eine praxisnahe juristische Ausbildung ermöglicht und das Betreuungsangebot zugunsten von Ausländern und Asylbewerbern in Saarbrücken und dem Saarland verbessert.

We offer a free legal consultation and support for refugees and asylum regarding legal matters and other challenges in Germany. At the same time students of law as well as students of other subjects are given the opportunity to apply their theoretical knowledge in a practical context. Thus we promote social cohesion, a practical legal education and care services for the benefit of foreigners and asylum seekers in Saarbrücken and Saarland.

Nous souhaitons offrir l’opportunité à des réfugiés et demandeurs d’asile rencontrant notamment des problèmes juridiques de bénéficier d’un soutien sans frais dans leurs diverses démarches administratives en Allemagne. Les étudiants en Droit mais aussi d’autres filières pourront ainsi appliquer leurs connaissances théoriques dans un cadre très pratique. Afin d’accompagner les étudiants dans leurs actions, une formation juridique leur sera proposée. De plus, ils pourront assister à une session d’information sur les services de soins à destination des étrangers et des demandeurs d’asile dans la ville de Sarrebruck et la région de la Sarre. L’ensemble de ces actions ont pour but de promouvoir la cohésion sociale et la solidarité dans notre région.

نحن مجموعة من الحقوقيين و المختصين في جامعة سارلند، نرغب بتقديم الاستشارة المجانية للاجئين و   للأشخاص الذين لازالوا في مرحلة تقديم طلب اللجوء، و ذلك في كل ما يتعلق بالأمور القانونية التي قد تواجههم هنا في ألمانيا. ستكون الفرصة متاحة كذلك لطلاب الحقوق و الاختصاصات المتفرعة عنها لتطبيق معرفتهم النظرية في سياق علمي واقعي. المشروع يهدف في نهاية الأمر إلى تعزيز الترابط الاجتماعي، و تقديم الفائدة العلمية و القانونية، بالإضافة إلى تقديم الرعاية و الدعم للوافدين و لطالبي اللجوء في ساربروكن و ولاية سارلند.

Öffnungszeiten

Ausnahmsweise ist das Büro am Dienstag, dem 23.07.2019, geschlossen.

54. Theodor Heuss Preis

Am 11. Mai 2019 wurde der studentischen Organisation „Refugee Law Clinics e.V.“, stellvertretend für alle Refugee Law Clinics in Deutschland, die Theodor Heuss Medaille 2019 für vorbildliches demokratisches Handeln von der Theodor Heuss Stiftung verliehen.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2019 (actualized)

Es ist soweit, alle Termine der Vorlesungsreihe des neuen Semesters stehen fest:

Sommersemester 2019

Einführungsveranstaltung:
Grundbegriffe des Asylrechts
Referent: Carsten Klose
18.04.2019, 16-18 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117
(Europa-Institut)


Das ABC des Flüchtlingsschutzes im Völker- und Europarecht
Referent: Prof. Dr. Thomas Giegerich
16.05.2019, 16-18 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117


Trauma und psychologische Anpassungsstörungen
Referentin: Bärbel Hofer
24.05.2019, 16-18 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117


Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Referentin: Susanne Reckel
03.06.2019, 16-18 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117


Asylverwaltungsrecht
Referent: Steffen Schmidt
13.06.2019, 16-18 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117


Fallworkshop
29.06.2019, 10-13 Uhr
Gebäude B2.1 HS 117

 




Wie bereits erwähnt, ist auch der Quereinstieg möglich. Kommt also gerne auch vorbei, wenn ihr die Vorlesungsreihe im Wintersemester 2018/2019 nicht besuchen konntet. Um Anmeldung wird gebeten.

Neue Öffnungszeiten

Wir haben die Öffnungszeiten unseres Büros geändert. Ab sofort wird das Büro auch am Dienstag besetzt sein. Montags bleibt die Öffnungszeit gleich.

Die aktuellen Öffnungszeiten sind daher:

Montag:

11.00 Uhr bis 13.00 Uhr

und

Dienstag:

14.15 Uhr bis 16.00 Uhr

Untersützung durch iSPO

Das Saarbrücker Institut für Sozialforschung, Praxisberatung und Organisationsentwicklung, iSPO GmbH, unterstützt unseren Verein im Rahmen seines 25-jährigen Jubiläums mit einer Spende von 1.500 €. Das Institut wurde vor 25 Jahren gegründet und organisiert für unterschiedliche Akteure des gesellschaftlichen Lebens eine wissenschaftliche Begleitung der Arbeit, gestaltet Veränderungsprozesse und berät Organisationen. iSPO bündelt hierfür wissenschaftliches und technisches Know-How und verbindet es mit fachpraktischer Beratung.

Auf Einladung des aktuellen Geschäftsführers Erik Schäffer und des Gründungsgeschäftsführers Werner Göpfert-Divivier haben unsere beiden Vorsitzenden Mirjam Huber und Carsten Klose das Institut kennen gelernt. Bereits bei dieser Gelegenheit konnten wir wechselseitig wertvolle Informationen austauschen und erste Ideen für die Weiterentwicklung der Refugee Law Clinic Saarbrücken e.V. entwickeln.

Wir freuen uns über die Unterstützung des iSPO-Instituts und auf eine weitere Zusammenarbeit. Über die Verwendung des Spendengeldes werden wird in den kommenden Wochen und Monaten auf beiden Homepages informieren.

www.ispo-institut.de

Hintergrund:

Das iSPO-Institut feiert sein 25-jähriges Bestehen. Dazu wird auf der Website erläutert:

Vor 25 Jahren wurde das iSPO-Institut gegründet. Das will natürlich gefeiert werden! Oft wird aus solchem Anlass eine Tagung organisiert, eine Feier veranstaltet oder eine Jubiläumschronik herausgegeben. Dies alles werden wir nicht tun. Im Team haben wir entschieden, das gesparte Geld dort zu investieren, wo Not herrscht und Wichtiges - obwohl gesellschaftlich, menschlich und politisch notwendig - nicht hinreichend finanziert ist. Wir wollen in den kommenden 12 Monaten pro Quartal Projekte unterstützen, die unseren Grundhaltungen entsprechen und in einem Zusammenhang mit den Arbeitsfeldern stehen, in denen iSPO seit langen Jahren tätig ist.“